Zwei Mal Gold für Susanne Ernst
  24.09.2014 •     Pressemitteilung

Haiterbach im Schwarzwald war dieses Jahr Austragungsort der Kreismeisterschaften der Leichtathletik-Kreise Calw und Böblingen für die Schülerklassen U14 und U12. Doch leider verliefen sich aufgrund des späten Termins nach den Sommerferien nur recht wenige Teilnehmer ins idyllische Haiterbacher Stadion.

Dennoch gab es spannende Duelle, in der Altersklasse M13 machten zwei Athleten den Großteil der Disziplinen unter sich aus – Mark Bachner vom VfL Sindelfingen und Luca Jacob vom TSV Dagersheim. Die 75 Meter gingen an Bachner, der sich nach starkem Finish in 10,62 Sekunden vor Jacob in 10,73 Sekunden durchsetzen konnte. Der Dagersheimer drehte im Weitsprung den Spieß um und siegte mit 4,82 Metern vor Bachner mit 4,34 m. Dieselbe Reihenfolge über 60-Meter-Hürden, die Zeiten hier 10,53 beziehungsweise 11,33 Sekunden. Auch mit der Staffel der Startgemeinschaft Schönbuch-Nord lag Luca Jacob lange vorne, doch Schlussläufer Mark Bachner konnte den Rückstand wettmachen und lief nach 41,08 Sekunden als Sieger durchs Ziel. Die Vorarbeit leisteten die M12-Starter Julian Seeger, Valentin Specht und Paul Specht.

Auch sie gestalteten ihre Einzeldisziplinen erfolgreich. Valentin Specht musste sich über 75 Meter nur knapp dem in 10,76 Sekunden siegreichen Fabian Maisch vom TSV Eltingen geschlagen geben. Staffelpartner Julian Seeger folgte in 10,92 Sekunden. Über 60-Meter-Hürden siegte Paul Specht in persönlicher Bestzeit von 11,21 Sekunden vor Namensvetter Valentin Specht in 11,52 Sekunden.

Die gleiche Reihenfolge gab es auch im Speerwurf. Hier siegte ganz knapp Paul mit 26,68 Metern vor Valentin mit 26,59 Metern. Speedy-Chefin Birgit Hamann zeigte sich sehr zufrieden mit den Wurfleistungen: „Das haben die Jungs richtig gut gemacht, hier war auch der zum Teil starke Gegenwind nicht so störend, der die Zeiten der Sprinter gedrückt hat.“

Auch M13-Starter Manuel Krebs profitierte von den Windverhältnissen und holte in den Wurfdisziplinen einen kompletten Medaillensatz. Erster im Diskuswurf mit 20,02 Metern, Zweiter im Speerwurf mit 25,75 Metern und Dritter im Kugelstoßen in 7,29 Metern.

Auch der Mädchenstaffel des VfL Sindelfingen gelang der Sieg. Nach 42,44 Sekunden überquerten Susanne Ernst, Kim Bödi, Nastassia Schiebl und Pia Kohler die Ziellinie. Susanne Ernst konnte auch die 75 Meter in der Altersklasse W13 gewinnen. Ihre Zeit von 11,11 Sekunden litt jedoch unter dem heftigen Gegenwind. Über die 60-Meter-Hürden musste sie der Dagersheimerin Julia Pusskeiler den Vortritt lassen, die in 10,57 Sekunden siegte. Ernst blieb in 11,28 Sekunden knapp vor Vereinskollegin Kim Bödi, die 11,30 Sekunden benötigte. Den gleichen Platz belegte Kim Bödi auch über die 75 Meter in 11,43 Sekunden.

Freude bei der Dagersheimerin Emely-Sue Rudolf, der nach zwei Jahren Anlauf endlich der ersehnte Sprung über 1,52 Meter glückte, was sie zur Kreismeisterin im Hochsprung in der Altersklasse W13 machte. Auch W12-Starterin Pia Kohler war erfolgreich, nach hartem Kampf gewann sie die 800 Meter in 2.46,35 Minuten. Über die 75 Meter wurde sie Zweite in 11,24 Sekunden hinter Rosanna Zechling von der Spvgg Weil der Stadt, die für den Sieg 10,89 Sekunden benötigte.

Die Starter in der Altersklasse U12 hatten nur wenige Disziplinen zur Auswahl, daher gab es auch nur wenige Podestplätze für den VfL Sindelfingen. Darja Halawani konnte über 800 Meter der Altersklasse W11 in 2,56,14 Minuten Platz drei retten, dort landete sie auch nach ihrem Schlagballwurf von 31 Metern.

Die beste Platzierung des Sindelfinger U-12-Nachwuchses gelang Patrick Haug, der bei den M11 Zweiter über die 50 Meter wurde in 8,02 Sekunden vor Axel Walther in 8,09 Sekunden. Weitere dritte Plätze konnte Alexander Krebs beisteuern, der über die 50- Meter-Hindernis 9,02 Sekunden benötigte und den Schlagball auf 38 Meter weit warf.

erstellt von szbz.de (hjb)