Zwei Bestleistungen von Bayer
  22.07.2013 •     Pressemitteilung

Im Vorlauf konnte Sebastian Neumann die elf Sekunden noch nicht unterbieten, im Endlauf klappte es dann. Nach 10,93 Sekunden sprintete der Sindelfinger ins Ziel und war damit so schnell wie noch nie. Damit sicherte er sich den Titel. Schnellster über die 200 Meter war Johannes Wiesner. Er siegte in neuer Bestzeit von 21,88 Sekunden.

Kugelstoßsieger Simon Bayer konnte sich über sein Wettkampfergebnis freuen. Bei 17,91 Metern landete seine Kugel. Mit der neuen Bestleistung gewann Bayer nicht nur Gold, der 17-Jährige schob sich auch auf den vierten Platz in der deutschen Jugend-Bestenliste. Hinter ihm wurde Johannes Wiesner mit 13,90 Metern Zeiter. Auch im Diskuswerfen knackte Simon Bayer seine Bestmarke mit einem Wurf über 49,17 Meter.

Über die 800 Meter der U18 gewann Joshua Sperrle Bronze in 2:13,80 Minuten. Der Sieg über die 110-Meter-Hürden-Strecke war Lukas Wiesner nicht zu nehmen. Der Mehrkämpfer stürmte nach 15,88 Sekunden ins Ziel. Nico Hamann wurde in 16,20 Sekunden Zweiter. Die Medaillen im Stabhochsprung teilten die Sindelfinger unter sich auf. Hannes Grolig sprang mit 4,20 Metern am höchsten. Silber ging mit 3,80 Metern an Steffen Mögel, Dritter wurde Nico Hamann mit 3,70 Metern. Lukas Wiesner gewann Gold im Diskuswurf mit 45,57 Metern. Die männliche U16 war mit einer 4?x?100- Meter-Staffel am Start. Nils Ernstberger, Simon Brachmann, Mika Schütte und Florian Dick liefen 51,65 Sekunden, waren aber ohne Konkurrenz. Silber und Bronze gewannen über 80-Meter-Hürden Aleksandar Gacic (13,14 Sekunden) und Mika Schütte (13,47). Im Hochsprung reichte es Gacic mit 1,53 Metern ebenfalls zu Silber. 9,42 Meter weit stieß Lukas Müller seine Kugel weit, das brachte ihm den dritten Platz ein. Lars Böttinger siegte im Diskuswurf mit 26,59 Metern. Bester Speerwerfer der M14-Klasse war Leon Tacke. Er ließ sein Wettkampfgerät erst bei 39,52 Metern landen.

Bei der U20 sprintete Katharina Hudak über 100 Meter mit 13,21 Sekunden zu Silber. Über 200 Meter wurde sie in 26,76 Sekunden Dritte. Bei der W14 erkämpfte sich Leonie Gomes Ribeiro über 800 Meter in 2:35,17 Minuten die Silbermedaille.

Auch die Dagersheimer Leichtathleten waren am Start. Florian Lemm konnte sich über 800 Meter in 1:59,17 Minuten für die süddeutschen Meisterschaften qualifizieren und wurde Fünfter. Michael Zweigart (U18) benötigte 2:17,70 Minuten für die beiden Stadionrunden und landete auf Platz fünf. Das erste Mal über 400 Meter war Thorben Stahn am Start, er lief 60,65 Sekunden schnell und wurde Fünfter. Vierte über 400 Meter bei der U18 wurde Anna Feucht in 63,08 Sekunden. Silber gewann Meike Schneider über die 80 Meter Hürden bei der W15 in 14,11 Sekunden.

Schnellste U20-Sprinterin über 200 Meter war Karen Aechtler in 25,68 Sekunden. Franziska Hatzl wurde in 27,58 Sekunden Vierte. Beide waren gemeinsam mit Julia Binder und Vanessa Thomae mit der 4?x?100-Meter-Staffel im Einsatz. Das Quartett lief 50,62 Sekunden.