Tobias Dahm steht im Mittelpunkt
  30.07.2015 •     Pressemitteilung

Leichtathletik: Traditionelles Sommerfest des VfL Sindelfingen im Floschenstadion

Richtig viel los war am Dienstagabend im Sindelfinger Floschenstadion. Die Leichtathleten des VfL Sindelfingen feierten ihr Sommerfest. Inzwischen hat es Tradition nach den deutschen Meisterschaften zusammen zu sitzen und die Höhepunkte der Saison Revue passieren zu lassen. Für die Sportler stehen schließlich nur noch die deutschen Jugendmeisterschaften an. Zu den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Peking können die Blau-Weißen keinen Athleten entsenden. Harald Olbrich, für den Leistungssport im VfL zuständig, lobte die starken Auftritte der Sportler bei den deutschen Meisterschaften. Bernd Koschka zog das Resümee nach dem Wettkampf in Nürnberg: „Beim Saisonhöhepunkt hat Tobias Dahm im Kugelstoßen die Silbermedaille geholt, einen weiteren Top-Platz gab es von Florian Gaul im Stabhochsprung. Sensationell und total unerwartet war der sechste Platz von Yannik Frers über die 400-Meter-Hürden bei seinen ersten deutschen Meisterschaften“, so Koschka. Zudem überzeugte die Staffel über die 4x400 Meter mit Platz sechs und Niklas Rippon mit Platz sieben im Hürdenfinale. Ein weiterer siebter Platz ging auf das Konto von Diskuswerfer Michael Salzer. Auch auf internationalem Parkett waren zwei VfL-Athleten unterwegs: Deniz Almas schaffte es in die Sprintstaffel des Deutschen Leichtathletikverbandes und lief zwei starke Rennen. Am Ende sprang bei der U20-Europameisterschaft in Schweden Platz fünf heraus. Gut präsentierte sich auch Stabhochspringerin Martina Schultze bei der Universiade in Südkorea. Für das kommende Wochenende lohnt ein Blick nach vorne. Bei den deutschen Jugendmeisterschaften schickt der VfL Sindelfingen einige Einzelstarter ins Rennen. So etwa Mittelstrecklerin Luisa Moroff, die beiden Sprinter Deniz Almas und Marvin Tischle, Hürdensprinter Alexander Gacic oder Eric Bundschuh und Johanna Beyerle aus der Werferriege. „Viel Erfolg in Jena und lasst einen raus“, motiviert Bernd Koschka. Horst Thome vom Hauptverein gab Einblicke und den neuesten Stand der Sportstätten. Beim Sindelfinger Glaspalast, zur- zeit eine große Baustelle, gibt es einen kleinen Rückstand der Bauarbeiten zu vermelden, der allerdings unproblematisch sein soll. „Ich denke man kann Ende Dezember oder Anfang Januar mit dem Training beginnen, der Glaspalast wird wieder zum Leuchtturm für Sport und Veranstaltungen, wir freuen uns alle darauf“, so Thome. Außerdem wird zurzeit geprüft, ob das Floschenstadion erhaltungsfähig ist. „Wenn das Gutachten so ausfällt wie erwartet, wird es eine Fortsetzung der 60-jährigen Geschichte geben.“ Die erfolgreichen VfL-Leichtathleten beim traditionellen Sommerfest im Floschenstadion: Michael Salzer, Tobias Dahm, Yannik Frers, Alexander Schif, Bastian Franz (hintere Reihe von links), Leistungssport-Koordinator Harald Olbrich, Martina Schultze, Sabrina Lindenmayer, Deniz Almaz, Marvin Tischler und Florian Gaul (vorne). Bild: Drechsel

erstellt von szbz.de