Tobias Dahm betritt die WM-Bühne
  18.03.2016 •     Pressemitteilung

Leichtathletik: Der Sindelfinger Kugelstoßer bekommt es in der Nacht zum Samstag in Portland mit 18 Konkurrenten zu tun

Im US-Bundesstaat Oregon haben die Hallen-Weltmeisterschaften bereits gestern mit den Stabhochsprung begonnen. Heute betritt auch Tobias Dahm zum zweiten Mal in seiner Karriere das internationale Parkett bei Meisterschaften. Im Kugelstoßen der Männer sind 19 Athleten aus 15 Ländern vertreten. Dahm hält die deutschen Farben hoch, verzichtet doch Dauerkonkurrent David Storl in diesem Jahr auf eine Hallensaison. Gleich sechs Sportler im Feld konnten die 21-Meter-Marke bereits übertreffen. Tobias Dahm ordnet sich mit seiner Bestweite von 20,56 Metern im Mittelfeld ein. Um 18.50 Ortszeit gilt: Ring frei für die Kugelstoßer. Wer den Wettkampf in Deutschland verfolgen will, muss allerdings lange wach bleiben. Acht Stunden Zeitverschiebung lassen das Finale in Sindelfingen erst um 2.50 Uhr in der Nacht zum Samstag beginnen. Tobias Dahm ist guten Mutes. Die Anreise verlief sehr gut. Die Bedingungen stimmen: „Die Anlage und die Halle sind sehr schön. Ich will mich gut präsentieren und Spaß haben. Außerdem Erfahrung sammeln und mich gut gegen die starke Konkurrenz verkaufen.“ –sd– / Bild: Drechsel

erstellt von szbz.de