Starke Konkurrenz für den VfL
  30.06.2015 •     Pressemitteilung

Wenige, aber hochkarätige Wettkämpfe waren es, die für die Leichtathleten des VfL Sindelfingen am Wochenende anstanden. Die Bauhaus Juniorengala in Mannheim findet in jedem Jahr statt und ist Sammelplatz für die besten jugendlichen Athleten aus ganz Europa.

Auch Deniz Almas startete bei der Juniorengala. Mit 10,76 Sekunden blieb er im Vorlauf über die 100 Meter nur eine hundertstel Sekunde unter seiner Bestleistung.

Damit schaffte Almas die Qualifikation für das B-Finale. Im Endlauf dann trat er gegen den starken Norweger Jonathan Quarkoo an. Als Fünfter lief er über die Zielgerade. Erneut war es eine Punktlandung, gestoppt wurden 10,76 Sekunden. Auch das Nationaltrikot durfte sich Deniz Almas am Sonntag überstreifen. Er durfte sich über einen Platz in einer der Staffeln des DLV freuen. Im ersten Lauf war Almas mit Felix Straub, Nico Menzel und Alexander Deckert 40,79 Sekunden schnell. Im zweiten Rennen war Almas mit der schnellsten DLV-Staffel am Start. Das Quartett um Robert Gurski, Alexander Deckert und Fabian Netzlaff siegte in 40,37 Sekunden.

Sabrina Lindenmayer wurde in ihrem ersten Hürdenlauf Siebte mit 13,68 Sekunden. Im zweiten Lauf war sie exakt genau so schnell. Die 13,68 Sekunden reichten hier für Platz fünf. Tobias Dahm trat beim Schönebecker Sole Cup an. Der Kugelstoßer des VfL zeigte die stärkste Serie dieser Saison. Sechs gültige Versuche erzielte er, jeweils deutlich jenseits der 19-Meter-Marke. Gleich zwei Mal stieß Dahm die Kugel auf seine Tagesbestweite von 19,68 Metern. „Mit meiner konstanten Serie aus Schönebeck bin ich nicht zufrieden. Die Serie passt zwar, aber der Ausreißer fehlt“, so Dahm. Schon am Donnerstag war Florian Gaul in Landau aktiv. Der Stabhochspringer überflog 5,35 Meter im zweiten Versuch.

erstellt von szbz.de