Silber für Martina Schultze in Kazan
  11.07.2013 •     Pressemitteilung

Medaille Nummer zwei für die Leichtathleten bei der Universiade in Kazan: Martina Schultze (VfL Sindelfingen) gewann Silber im Stabhochsprung. Die 22-Jährige stellte dabei ihre Freiluft-Bestleistung (4,40 m) ein. Katharina Bauer (USC Mainz; 4,30 m) landete auf Rang fünf.

Silber war nach dem erfolgreichen dritten Versuch über 4,40 Meter schon sicher - dann begann Martina Schultze zu pokern, musste aber einsehen: Gegen Anastasia Savchenko war kein Kraut gewachsen. Die Russin flog im ersten Versuch auch noch über 4,50 Meter und 4,60 Meter, Gold war damit sicher.

Die Deutsche hatte sich noch zwei Anläufe für 4,60 Meter aufgehoben. Die Versuche, 15 Zentimeter höher zu springen als jemals zuvor, scheiterten aber. Die Athletin des VfL Sindelfingen, die in den USA studiert, durfte sich über Silber freuen. Nur in der Halle hat sie mit 4,45 Metern schon einmal eine bessere Höhe überwunden.