Senioren-EM unter dem Halbmond
  06.09.2014 •     Pressemitteilung

Reinhard Michelchen und Antonios Kontos vertraten den VfL bei den Senioren-Europameisterschaften im türkischen Izmir.

uf den Weg in das ferne Izmir zur Masters EM haben sich 4 Sindelfinger Masters Athleten gemacht. Angelika Grißmer (startet sonst für die LG Neckar Enz, hier mit uns für Deutschland), Antonius Kontos, Kurt Kaschke als Vorsitzender des Europäischen Leichtathletik Masters Verbandes und Reinhard Michelchen. Leichtathleten aus 42 Ländern waren gemeldet. Die meisten Wettkämpfe fanden im 75.000 Zuschauer fassenden Atatürk Stadion statt. Die Rundbahn ist mit 9 und die Gerade mit 10 Bahnen ausgestattet und lief sich hervorragend. Das Wetter zeigte sich auch von der besten Seite. Jeden Tag über 35 Grad, aber wechselnde Winde im Stadion. Zuerst musste  Antonius in den Ring. Im Gewichtswurf schleuderte er das 15,88kg Gerät auf beachtliche14,65m. Es fehlten leider nur 5cm auf den Bronzeplatz. Im Hammerwurf, seiner Spezialdisziplin lag er bis zum vorletzten Versuch auf dem Silberrang. Der wurde ihm aber mit einem 58m Wurf von Walzack Mariusz  aus Polen genommen. Mit seinen erzielten 48.65m war er trotzdem mit der Bronzemedaille sehr zufrieden. Angelika legte in ihrem 100m VL mit 13,92 und insgesamt drittschnellsten Zeit gut vor. Im Endlauf klappte es nicht so gut. Mit 14,07 wurde sie vierte, aber es kamen ja noch die 200m. Da qualifizierte Sie sich locker als Zweitschnellste in 28,96 locker für den Endlauf. Hier hatte sie dadurch eine gute Bahn und lief noch einmal starke 28,80 bei Gegenwind und wurde mit der Silbermedaille belohnt. Mit der deutschen 4x100m Staffel, auf Position 2 laufend, erkämpfte Sie die Führung und wurde mit der Goldmedaille und der Nationalhymne geehrt. Kurt hatte alle Hände voll mit der Organisation und vielen Meetings für die Vorbereitung der nächsten Europameisterschaften zu tun. Ihm war es auch mit zu verdanken, dass wir wieder eine tolle EM in Izmir hatten. Reinhard (ich schreibe gerade auf dem Rückflug alles auf) hatte die Saison vorsichtig begonnen um in Izmir die besten Leistungen zu bringen. Das sollte auch klappen. Im 100m VL reichten die 12,76 für den Einzug ins Finale. Im Endlauf war dann mit 12.40 dann die zweite Bronzemedaille für einen Sindelfinger gewonnen. Kurt ließ es sich nicht nehmen, mir persönlich die Medaille umzuhängen. (Seht euch dazu auch die Fotos auf der Homepage an) Dann standen die 400m auf dem Plan. Lockere 61,08 reichten aus, um aus den 3 Vorläufen ins Finale einzuziehen. Alle Favoriten im Nacken, gab es im Endlauf nur die Flucht nach vorn. Mit 57,54 s, und Württembergischem Rekord bei der M60, war nur Stephen Peters aus GB schneller. Dafür gab es Silber bei der Siegerehrung. Diese Zeit bedeutet auch Rang 3 in der aktuellen Weltbestenliste.   www.mastersathletics.co/rankings.php Meter Run&sex=Men&season=Outdoor&year=2014 Der 200m VL am nächsten Morgen war dann mit 27,07 nicht gerade schnell, aber reicht gerade so für das Finale. Hier auf Bahn 8 startend war mit 25,80 und  6/100 hinter dem Zweiten noch einmal Bronze gewonnen. Am letzten Tag waren die 4x100 und 4x400 noch einmal aufregend wie immer. In der 4x100 und in der 4x400 nur die Briten schneller. Bei der 4x400 waren sie aber nur hauchdünn vor uns und wir deutlich vor Portugal. So gab noch 2x Silber als Zugabe. Insgesamt war es ein erfolgreicher Saisonabschluss für Sindelfingen mit 8 x Edelmetall für das kleine Team. Angelika muss noch mal Ende September zum Länderkampf gegen Frankreich und Belgien in Trier antreten. Gina wird auch da sein, da am 2. Tag das Klement Memorial zu Ehren Ihres Vaters (ein sehr gut besuchtes Werfermeeting) stattfindet. Bein Speerwerfen steht Gina mit ihrer Weite von Budapest dieses Jahr die Masters Weltbestenliste an 2. Stelle der W55!   www.mastersathletics.co/rankings.php Throw (500 G)&sex=Women&season=Outdoor&year=2014

erstellt von Reinhard Michelchen