Sechs Medaillen für den VfL
  26.02.2014 •     Pressemitteilung

Während in Leipzig die deutschen Hallenmeisterschaften ausgetragen wurden, trafen sich Baden-Württembergs Werfer in Waiblingen. Hier wurden die Landesmeisterschaften im Winterwurf ausgetragen. Gleich sechs Medaillen gingen an den VfL Sindelfingen, darunter waren auch drei Landesmeistertitel.

Bei der männlichen U20 musste Lukas Wiesner bis zum letzten Wurf abwarten, dann flog der Diskus endlich richtig weit. 43,17 Meter nämlich, eine neue Bestleistung für den VfL-Athleten, doch damit nicht genug. Dank seines letzten Wurfes konnte er sich außerdem auf den Bronzerang vorschieben. Ihm gleich tat es Mehrkämpfer Leon Bühler. Der begann zwar im Speerwurf mit zwei guten Versuchen, der Speer landete nach beiden Würfen jenseits der 52 Meter, doch im letzten Durchgang packte Bühler noch eins drauf. Mit 54,59 Metern stellte er eine neue Bestleistung auf und sicherte sich ebenfalls die Bronzemedaille.

Bei der männlichen U18 im Diskuswurf gab es Gold für den VfL Sindelfingen. Eric Bundschuh war seiner Konkurrenz meilenweit überlegen. Er schleuderte sein Wettkampfgerät auf 54,65 Meter, so weit kam kein anderer Werfer. Mit fast sechs Metern Vorsprung bedeutete das den Meistertitel für den 17-Jährigen.

Auch bei der M14 ging ein Sindelfinger siegreich aus dem Wettkampf hervor. Lars Böttinger schleuderte den 4-Kilogramm-Hammer so weit, wie kein anderer Baden-Württemberger. Das Hammerwurf-Talent erzielte 53,20 Meter und holte Gold.

Seniorin Renate Ansel warf sich im Diskuswurf der Frauen mit 32,29 Metern auf Rang neun, im Hammerwurf reichte es sogar für eine Bronzemedaille: 37,30 Meter konnte sie erzielen.

Im Diskuswurf der U20 wurde Luisa Beyerle mit 35,23 Metern Fünfte, im Hammerwurf ging es mit 29,76 Metern und dem vierten Platz ein Stückchen weiter nach vorne. Achte wurde Beyerle im Speerwurf mit 27,66 Metern.

Schwester Johanna Beyerle dagegen konnte eine Medaille von den Landesmeisterschaften mit nach Hause nehmen. Und es war sogar eine Goldene: Im Diskuswurf der U18 schleuderte sie ihr Wettkampfgerät auf 42,40 Meter und siegte. Rang vier erreichte sie im Hammerwurf mit 35,01 Metern.

 

erstellt von szbz (Saskia Drechsel)