Schaßberger verpasst das WM-Finale knapp
  22.07.2016 •     Pressemitteilung

Tamara Schaßberger vom VfL Sindelfingen hat bei der Jugend-WM im polnische Bydgoszcz das Finale der besten zwölf Stabhochspringerinnen knapp verpasst. In der Qualifikationsrunde zeigte die 18-Jährige eine solide Leistung und nahm ab ihrer Einstiegshöhe von 3,65 Metern alle Höhen im ersten Versuch.

Mit 4,05 Metern stellte Schaßberger ihre Saisonbestleistung ein. Doch dann war Schluss.

erstellt von szbz.de