Oehler knackt die Bestzeit
  22.07.2014 •     Pressemitteilung

In der letzten Woche fielen beim gut besetzten Abendsportfest der MTG Mannheim zwei Bestzeiten der blau-weißen 800-Meter-Läufer. Sprinterin Eva Baur wagte nach einer Verletzungspause ihr Comeback und war ebenfalls schnell unterwegs.

Gute Bedingungen, dazu ein starkes Feld. Mit einem flotten Rennen über die 800 Meter war in Mannheim zu rechnen. Patrick Oehler hatte schon zuvor eine gute Form gezeigt, nach einer harten Trainingswoche war er über die Stadionrunde schnell unterwegs. „Er ist die 400 Meter in 49,17 Sekunden gelaufen. Da war klar, er ist fit“, sagt Trainer Harald Olbrich. In einem engen Rennen blieb Oehler an der Spitzengruppe dran und musste nur vier starke Läufer ziehen lassen. Als Fünftplatzierter erreichte der Athlet des VfL Sindelfingen das Ziel und durfte jubeln: Mit seinem Ergebnis von 1:47,93 Minuten hatte er eine neue Bestzeit aufgestellt und war zum ersten Mal überhaupt unter 1:48 Minuten geblieben.

„Endlich habe ich mal meine Bestleistung geknackt. Das ist schließlich schon zwei Jahre her“, sagt Oehler und fühlt sich für die deutschen Meisterschaften gewappnet. „Es wird zwar schwer, in den Endlauf zu kommen, aber wenn das Rennen passt, dann kann ich das schaffen“, so Oehler.

Auch Jonas Kolzau, der noch zu den Junioren gehört, durfte sich über eine neue Bestmarke über die zwei Stadionrunden freuen. Auch er profitierte von einem schnellen Rennen, in dem Dennis Krüger aus Marzahn sogar die Norm für die Europameisterschaften knackte, und spurtete nach 1:53,03 Minuten ins Ziel.

erstellt von szbz.de