Graßmann platzt fast vor Stolz
  28.07.2016 •     Pressemitteilung

Leichtathletik: Traditionelles Sommerfest des VfL im Stadion Die Leichtathleten des VfL Sindelfingen haben ihr traditionelles Sommerfest gefeiert. Die Abteilung kann auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken und freut sich auf das Großereignis Olympische Spiele mit gleich zwei Teilnehmern aus den eigenen Reihen.

„Das Jahr 2016 war bisher das erfolgreichste für den VfL Sindelfingen seit den 80er Jahren“, sagt Abteilungsleiter Markus Graßmann und kennt viele Gründe, wieso das so ist.

Erst am vergangenen Wochenende sorgte Kugelstoßer Simon Bayer bei den deutschen Juniorenmeisterschaften für ein fulminantes Ergebnis und die Silbermedaille. Die 4x400-Meter-Staffel gewann Bronze. Auch Deniz Almas trat mit der Bronzemedaille dekoriert den Rückflug von den Jugend-Weltmeisterschaften in Polen an. Er war mit der deutschen 4x100-Meter-Staffel auf den dritten Platz gelaufen.

Außerdem können die Leichtathleten des VfL Sindelfingen in diesem Jahr gleich zwei Sportler zu den Olympischen Spielen nach Rio de Janeiro schicken: Kugelstoßer Tobias Dahm und Hürdensprinterin Nadine Hildebrand. Beide sind zum ersten Mal bei Olympia dabei.

Mit dem Behindertensportler Niko Kappel wird mit großer Wahrscheinlichkeit ein weiterer Sindelfinger nach Rio de Janeiro fliegen. Der kleinwüchsige Kugelstoßer ist der deutsche Rekordhalter und Vize-Europameister und hofft auf eine Nominierung für die Paralympics in Rio de Janeiro in der nächsten Woche.

Und dann wäre da noch der Dauerbrenner unter den Themen jedes Sommerfestes: „Eine historische Entscheidung zum Thema Floschenstadion ist gefallen. Das ist ein großer Erfolg für uns, und wir freuen uns überschwänglich, dass uns das Floschenstadion erhalten bleibt“, sagt Abteilungsleiter Graßmann.

Unter den Gästen des Sommerfestes war auch Bürgermeister Christian Gangl. „Ich drücke den Athleten die Daumen, die Sindelfingen in Rio vertreten, und hoffe, dass sie ihre persönlichen Ziele erreichen und ein tolles Erlebnis mitnehmen können“, sagt Gangl.

Außerdem erklärte er: „Heute hatten wir eine Lenkungskreis-Sitzung und waren uns einig: Es ist unser Ziel, zeitnah zu versuchen, erste Schritte zum Floschenstadion umzusetzen.“

erstellt von szbz.de