Erfolgreiche Sportler präsentiert und Neuzugänge vorgestellt
  08.12.2014 •     Pressemitteilung

SINDELFINGEN (hos). Rückblick und Vorausschau prägten den Jahresabschluss der Leichtathletikabteilung des VfL Sindelfingen. Erfolge wie EM-Teilnahme von Hürdensprinterin Nadine Hildebrand präsentierten Abteilungsleiter Markus Graßmann und sein Team Mitgliedern, Freunden und Gästen.

Neben Nadine Hildebrand, 2014 deutsche Meisterin unter dem Hallendach und im Freien, die mit 12,71 Sekunden zudem einen neuen württembergischen Rekord über 100 Meter Hürden markierte, glänzten weitere Athleten mit DM-Medaillen. Allen voran Kugelstoßer Tobias Dahm mit Silber drinnen und Bronze draußen. Dazu kamen Florian Gaul und Martina Schultze mit Stabhoch-Edelmetall in den gleichen Farben. Im Nachwuchsbereich überzeugte U18-Diskuswerfer Eric Bundschuh mit Bronze bei den deutschen Jugendmeisterschaften. Ebenfalls Dritte wurden die blau-weißen Staffelfrauen über 4 x 100 Meter in der Besetzung Eva Baur, Sabrina Lindenmayer, Ida Mayer und Tamara Seer. Nicht zu vergessen die Sindelfinger Senioren, von denen insbesondere Reinhard Michelchen einmal mehr auch international fast ein halbes Dutzend Mal auf dem Siegertreppchen stand und damit den Namen des Vereins hinaus in die ganze Welt trug.

Einigen wenigen Abgängen wie Victoria von Eynatten (Stabhoch) oder der ehemalige deutsche Vizemeister im Dreisprung, Matthias Uhrig, stehen auch in diesem Jahr eine stattliche Anzahl von Neuzugängen gegenüber. So der Leonberger Leo Lohre, der bislang das Trikot des LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg trug. "Ich möchte meine Bestleistung von 5,41 Meter angreifen", verriet der 24-jährige Stabhochspringer. Vom gleichen Verein kommt der fast doppelt so alte Speerwerfer Peter Esenwein. Mit 87,20 Meter Landesrekordhalter, will der Oldie auch im reiferen Alter im kommenden Jahr noch einmal den Sprung zu den nationalen Titelkämpfen der Aktiven schaffen. Die dafür notwendigen 71,50 Meter und mehr sind auch das Ziel von Disziplinkollege Matthias Treff, bisher Hallesche Leichtathletikfreunde. Die Sindelfinger Sprintfraktion möchten mit guten Leistungen Deborah Hufschmidt (bisher TSG Weinheim) und John Henry Tate (VfB Stuttgart) verstärken, im Zehnkampf visiert Jan Schenk (TuS Metzingen) die 7000-Punkte-Marke an. Der Willkommensgruß von Markus Graßmann und seinen Mitstreitern richtete sich aber auch an die Athletinnen und Athleten, die mit weniger Ambitionen nur einfach viel Spaß am gemeinsamen Sporttreiben und an der Geselligkeit haben. Die wurde auch am Samstagabend noch einige Stunden lang ausgiebig gepflegt.

erstellt von BB-Live.de - Holger Schmidt