Ein volles Haus im Glaspalast
  12.12.2014 •     Pressemitteilung

Viele Sportler des VfL Sindelfingen befinden sich zurzeit noch im Vorbereitungstraining auf die heiße Phase der Hallenwettkämpfe im Januar und Februar, viele Jugendliche wagen dennoch einen ersten Start in der Halle.

Schnelligkeit und Schnellkraft stehen im Mittelpunkt des Sportfestes. Der frühe Austragungszeitpunkt hat auch seine Vorteile, so können vor allem Nachwuchsathleten in Baden-Württemberg ihren Trainingsstand überprüfen und Wettkampferfahrung sammeln.

In den Sprint-Dreikampf der Altersklasse U20 wagen sich gleich fünf Athleten des VfL Sindelfingen. Besonders gespannt darf man hier auf Neuzugang Marvin Tischler sein, der erstmals im Sindelfinger Trikot auftritt. Auch Deniz Almas und Luis Haidt wagen sich in den Wettkampf, der aus einem 30-Meter-Sprint fliegend, einem 5er-Sprunglauf und einem 60-Meter-Sprint aus dem Startblock besteht.

Präsent sind die Blau-Weißen auch bei der männlichen U18. Hier starten gleich sechs Athleten in den Dreikampf. Außerdem stellt der VfL eine Staffel über die 4x200-Meter-Strecke.

In der weiblichen U18 sind die Athletinnen aus Holzgerlingen stark vertreten, auch zahlreiche Dagersheimerinnen starten im Glaspalast. Sage und schreibe 54 Teilnehmerinnen haben sich so für den Dreikampf der weiblichen U18 angekündigt und wollen den Kampf um den Sieg unter sich austragen.

Gleich sieben VfL-Athleten treten in der M15 an, darunter als aussichtsreicher Kandidat Max Behrendt. Spannend werden die Staffelrennen der männliche U16. Hier treten gleich zwei VfL-Staffeln über 4x100 Meter an. Ebenfalls zwei weiß-blaue Mannschaften werden bei der männlichen und weiblichen U14 über die 4x50 Meter ins Rennen geschickt.

Insgesamt ist am Samstag mit einem vollen Haus zu rechnen. Die Teilnehmerlisten sind lang, vor allem Athleten und Athletinnen aus dem Kreis Böblingen treten die Reise in den Glaspalast an.

erstellt von szbz.de (sd)