Doppelsieg der starken Jungs
  22.06.2015 •     Pressemitteilung

Die baden-württembergischen Meisterschaften der Jugendlichen U18 und der Junioren U23 brachten am Wochenende einige Medaillen für die Leichtathleten des VfL Sindelfingen, auch wenn durch zahlreiche Ausfälle nicht die gewohnte Medaillenflut eintrat.

Der stärkste Wettkampf in Balingen aus Sindelfinger Sicht war das Kugelstoßen der Junioren. Hier lieferten sich Simon Bayer und Markus Reichle ein spannendes Duell. Bayer ging in Versuch zwei mit 17,23 Metern in Führung und bestätigte erneut, dass er in dieser Saison sehr konstant auftreten kann.

War das doch einer von vielen Wettkämpfen, in denen die 17 vor dem Komma auftauchte. Im weiteren Wettkampf schaffte Bayer allerdings dann keinen gültigen Stoß mehr. Im letzten Durchgang wollte Reichle, der bis dato 16,59 Meter stehen hatte, noch einmal kontern. Er blieb mit 17,15 Metern aber knapp hinter Bayer. Immerhin konnte er sich über seinen 17-Meter-Stoß freuen. Gold und Silber gingen somit an die Blau-Weißen.

Im Diskuswurf-Ring überzeugte Johanna Beyerle. Die Jugendliche wagte sich in den U23-Wettkampf. Schon der erste Versuch flog weit. Beyerle, die bislang eine sehr konstante Saison gezeigt hat, schaffte es mit 43,85 Metern sogar auf den Bronzerang.

Mit dem undankbaren Platz vier musste sich Sprinterin Katharina Hudak zufriedengeben. Sie gewann ihren 100-Meter-Zeitvorlauf in 12,36 Sekunden. Im Finale war sie dann ähnlich schnell, mit 12,41 Sekunden reichte es auf Platz vier. Auch Aleksandar Gacic wurde Vierter. Im Hochsprungwettkampf der U18 überquerte er 1,75 Meter im zweiten Versuch, die 1,80 Meter waren am Samstag zu hoch.

Enttäuscht waren die Sindelfinger Junioren-Sprinter. Sebastian Neumann schied als schnellster Sindelfinger in 11,18 Sekunden im Vorlauf aus, ebenfalls in Runde eins hängen blieben Marvin Tischler und Luis Haidt. Sechster im 800-Meter-Lauf wurde Jonas Kolzau mit 1:57,90 Minuten (die Ergebnisse vom zweiten Tag gibt es in der Dienstag-Ausgabe der SZ/BZ).

erstellt von szbz.de