Die Könige der Athleten
  28.06.2014 •     Pressemitteilung

... alle Jahre wieder heißt es Punktsammeln für die “Könige der Athleten”, die auf ihrem Weg zu den Deutschen Meisterschaften einmal mehr die Qualifikationshürde nehmen müssen. Ende Mai traten Christoph Ewinger und Johannes Carl bereits in ihrer alten Heimat an, wo sie sich deutlich für die nationalen Meisterschaften Ende August in Vaterstetten qualifizieren konnten. Christoph Ewinger absolvierte einen starken ersten Tag mit neuem Zwischenbestwert. Hervorzuheben sind sicherlich seine starken 100m in 11,30 Sekunden. Am zweiten Tag steigerte er sich im Stabhochsprung auf 4,10 Meter. Eine deutliche Bestleistung machte lediglich der Speerwurf zunichte. Aufgrund einer frischen Verletzung nahm er den Speer in die schwächere linke Hand, um für den weiteren Saisonverlauf nichts zu riskieren. Trotz des Ergebnisses von nur 29m standen am Ende 6227 Punkte auf dem Bord.
Johannes Carl hatte einen phantastischen ersten Tag mit vier neuen Hausrekorden. Dazu hat besonders der 100m-Lauf (11,41 Sekunden) und der Kugelstoß (12,46 Meter) beigetragen. Nach anfangs ganz schwachen Hürden steigerte er sich im Verlauf des zweiten Tages. Sein Highlight erlebte er im Speerwurf mit deutlich verbesserten 52,31 Meter. Er kam so auf 6555 Zähler, was eine Verbesserung von über 200 Punkten bedeutete. Dennoch plant er studiumsbedingt nicht mit den Deutschen Meisterschaften.
Beim internationalen Mehrkampfmeeting in Bernhausen vergangenes Wochenende hat nun auch U20-Athlet Leon Bühler die Deutsche Qualifikationsnorm von 6200 Punkten gemeistert. Gegenüber seinen 6086 Punkten Anfang Mai zeigte er sich vor allem deutlich verbessert im Hochsprung, den Hürden (15,61 Sekunden) und dem Stabhochsprung (3,80 Meter). Leider verpasste er mit den 6278 Zählern nur knapp den Bronzerang der Baden-Württembergischen Meisterschaften. Im Speerwurf hat Leon beispielsweise deutlich mehr als 49,23 Meter im Repertoire, der Gegenwind hat ein besseres Resultat jedoch nicht zugelassen.
Ein vierter Athlet könnte noch folgen. Nachdem bei Manuel Retzbach zuletzt "nur" eine Stressreaktion im Fuß diagnostiziert wurde liebäugelt das Eigengewächs doch noch mit der diesjährigen Qualifikation, die Mitte Juli in Heidenheim auf der Baden-Württembergischen Meisterschaft anstehen würde. Ihm bleibt hierfür nur alle Daumen zu drücken, da es sonst sein zweites komplettes Ausfalljahr in Folge wäre.

erstellt von Johannes Carl