Die IT bestimmt den Sieger
  24.07.2014 •     Pressemitteilung

Bei den Kreismeisterschaften im Mehrkampf der U14 und U12 in Eltingen gab es Kopf-an-Kopf-Rennen, deren Ausgang letztendlich sogar vom Auswertungsprogramm entschieden werden musste.

Die W13-Mädchen Susanne Ernst vom VfL Sindelfingen und Julia Pusskeiler vom TSV Dagersheim standen einträchtig vor dem Ergebnisaushang und durften sich beide als Siegerinnen fühlen. Nach persönlicher Bestleistung von 1,48m im Hochsprung, 29,5m im Ballwurf, 10,68 sek. über 75m und 4,52m im Weitsprung konnte die VfL-Athletin 1833 Punkte aufaddieren. Die Dagersheimerin kam auf dieselbe Punktzahl und da beide in je 2 Disziplinen vorne lagen entschied die beste Disziplinpunktzahl. Hier konnte die Sindelfingerin in einer Disziplin einen Punkt mehr aufweisen, was Ihr den Titel einbrachte und Julia Pusskeiler auf Rang 2 verwies, so will es das Reglement. Speedy-Chefin Birgit Hamann dazu:“Wenn zwei Athleten dieselbe Punktzahl erreichen sollten Sie eigentlich auch denselben Platz belegen.“ Mit Kim Bödi auf Platz 4 landete eine weitere Sindelfingerin im Vorderfeld, Sie sprang 1,32m hoch, 4,25m weit, lief 11,15 sek. über 75m und warf den 200gr. Ball 36m weit, was 1713 Punkte einbrachte. Ein Jahrgang darunter siegte Elena Bender von der Spvgg Renningen überlegen mit 1654 Punkten, bei den W11 blieb der Kreismeisterwimpel in Eltingen, hier gewann Hanna Render mit 1598 Punkten. Bei den U12-Klassen konnte wahlweise auch der Dreikampf absolviert werden, Darja Halawani vom VfL war nach 32,5m im Ballwurf, starken 7,93 sek. über 50m und ebenso guten 4,13m im Weitsprung mit 1273 Punkten unangefochten vorne. Auch bei den Jungs M12 gab es dieselbe Konstellation wie bei den Mädchen W13, zwei punktgleiche Athleten, von denen nur einer gewinnen durfte und der hiess Axel Walz vom TSV Dagersheim vor Ron Eckenbach von der Spvgg Holzgerlingen, beide kamen auf 1559 Punkte. Dritter wurde der Sindelfinger Valentin Specht, der den Ball 32m warf und mit 1,32m im Hochsprung, 10,82 sek. über 75m und 4,09m im Weitsprung noch drei Bestleistungen aufstellen konnte und dabei 1508 Punkte sammelte. Hinter Ihm kam Trainingspartner Paul Specht auf Rang 4, seine neuen Bestleistungen in denselben Disziplinen lauteten 1,24m, 11,09 sek., 4,05m, zudem noch 35m im Ballwurf. Manuel Krebs durfte sich über Silber freuen bei den M13, seine 1407 Punkte ergaben sich aus 1,36m im Hochsprung, 34,5m im Ballwurf, 12,13 sek. über 75m und 3,86m im Weitsprung. Mark Bachner wäre gerne mindestens dort gelandet, musste aber nach dem Scheitern bei der Anfangshöhe im Hochsprung alle Hoffnungen begraben, da konnte auch die Tagesbestzeit von 10,58 sek. über 75m die Stimmung nicht aufheitern. Unabhängig von der Stimmung stöhnten alle Teilnehmer über die Bedingungen, Carlos Toscano brachte es auf den Punkt:“Bei der Hitze war es echt hart.“ meinte der M12-Starter, der den VfL-Erfolgen noch eine weitere Silbermedaille hinzufügen konnte. Nach 1,20m im Hochsprung, 35,5m im Ballwurf, 8,02 sek. über 50m und 3,87m im Weitsprung kam er auf 1332 Punkte.

erstellt von Buggi