Dahm ist Sportler des Jahres
  17.12.2015 •     Pressemitteilung

Leichtathletik: Der VfL Sindelfingen ehrt seinen Kugelstoßer

So gut besucht wie schon seit vielen Jahren nicht mehr war die Weihnachtsfeier der Leichtathleten des VfL Sindelfingen im Mercure-Hotel. Gemeinsam erinnerte man sich an die vergangene Saison, viel zur Vorfreude auf 2016 trugen die zahlreichen Neuzugänge bei – und ein motivierter Sportler des Jahres.

Besonders die Männer waren es, die in der vergangenen Saison für die Erfolge der Sindelfinger Leichtathleten sorgten. Neben dem herausragenden Tobias Dahm mit seinen zwei deutschen Vizemeistertiteln und Platz acht bei den Hallen-Europameisterschaften in Prag waren auch die beiden Nachwuchs-Kugelstoßer Simon Bayer und Eric Bundschuh für Medaillen gut.

Die Stabhochspringer Florian Gaul und Leo Lohre, die beiden Langstreckenläufer Johannes Bergdolt und Bastian Franz sowie die Sprinter Romed Guischard, Patrick Saile und Johannes Wiesner zeigten ebenfalls starke Leistungen. Für ein überraschendes Highlight bei den deutschen Meisterschaften in Nürnberg sorgte Langhürdensprinter Yannik Frers mit seinem sechsten Platz. Mit Martina Schultze, Sabrina Lindenmayer und Johanna Beyerle sind die Top-Leichtathletinnen deutlich in der Unterzahl.

20 Neuzugänge konnte Abteilungsleiter Markus Graßmann nach abgelaufener Wechselfrist verkünden. „Das zeigt, dass wir ein interessanter Verein sind, zu dem man gerne wechselt.“ Die erfolgreiche Nachwuchs-Stabhochspringerin Tamara Schaßberger wird im nächsten Jahr ebenso ein blaues Trikot tragen wie ihre Disziplinkollegin Marie-Sophie Hindermann. Die beiden Werfer Manuel Bacsgony und Mario Scheufele, die Sprinter Ereme und Nager und die Langsprinter Michael Netzel, Lukas Maier und Julian Reese verstärken den Verein ebenfalls.

Mit dem letzten Neuzugang bewegt sich die Leichtathletikabteilung des VfL Sindelfingen nun auf unbekanntem Terrain. Der Vizeweltmeister im Kugelstoßen der Paralympics-Weltmeisterschaften Niko Kappel startet fortan im VfL-Trikot. Ebenfalls neu dabei: Wurftrainer René Strunsee und Sprinttrainerin Stefanie Kampf.

Ein Dank ging an Helmut Valentin, der als ehemalige Gewichtheber inzwischen zu weiten Teilen das Krafttraining der Leichtathleten übernommen hat. „Er hat unseren Kraftraum umgemodelt und investiert viel Zeit, um jedem Trainer und Athleten Unterstützung zu bieten“, sagt Graßmann.

Eine frohe Nachricht konnte Dieter Gauger verkünden. „Mit etwas Glück bekommen wir bald einen neuen Vereinsbus, es wird wahrscheinlich ein Erdgasfahrzeug sein.“ Damit wäre die fast zehnjährige Suche beendet und eine gemeinsame Fahrt zu Meisterschaften wieder möglich.

Die Silberne Ehrennadel des Württembergischen Leichtathletikverbands erhielt Jörg Niethammer, die Ehrennadel des Deutschen Leichtathletikverbandes in Silber ging an Markus Graßmann.

Zum Sportler des Jahres 2015 wurde Tobias Dahm gekürt. Er gehört seit 2006 dem VfL an und wechselte damals von Ostelsheim zu den Blau-Weißen. Im Laufe von neun Jahren hat sich die Leistung des Kugelstoßers rasant verbessert. „Tobias Dahm leistet Teamarbeit, ist bei allen Vereinsevents dabei und bei jedem Wettkampf sowieso. Ich kann mich nicht erinnern, dass er einmal verletzt war. Er ist eine Identifikationsfigur. Wir sind stolz ihn in unseren Reihen zu haben“, sagt Markus Graßmann.

erstellt von szbz.de (sd)