Am Jubiläum sehr großzügig
  15.11.2015 •     Pressemitteilung

25 Jahre FSL - mit großartiger Hilfe für die Sindelfinger Leichtathletik.

Zu Martini lädt der FSL (Freunde der Sindelfinger Leichtathletik) zu ihrem Martinsgansessen ein. In diesem Jahr gar zum 25. Male. Herbert Bohr und Ernst Gießler, die Initiatoren des Freundeskreises erläuterten abermals die Zielsetzung und berichteten über das Erreichte der letzten 25 Jahre.

Viele waren gekommen, die Freunde - mittlerweile 42 Personen - und viele Leichtathleten des VfL Sindelfingen. Annette Bronder, die Präsidentin des VfL Sindelfingen, lobte nicht zur das Auftreten der Sindelfinger Leichtathleten auf Plätzen und Stadien, sondern auch die professionelle Zuarbeit der Abteilung für die Athleten. Die Unterstützung durch die "Freunde" stellt dabei eine gewaltige Säule der Finanzen der Leichtathletikabteilung dar.

Gute Organisation, ein familiäres und verlässliches Umfeld und vor allem hochkompetente Trainer bilden für die meisten der Neuzugänge die Motivation des Wechsels zum VfL Sindelfingen.

Herbert Bohr hatte sich zum Jubiläum wie immer etwas ganz besonderes einfallen lassen: sein Ziel: alle Deutsche Meister aus der Historie des VfL Sindelfingen. Ein ehrgeiziges Projekt, das auch in großen Teilen gelungen war. So trafen die erste Deutsche Meisterin, Anita Appuzo (Behrens) und die aktuelle Deutsche Meisterin, Nadine Hildebrand aufeinander. Diese Klammer aus 53 Jahren Leichtathletik in Sindelfingen wurde von vielen weitern Titelträgern umrahmt.

Dazu präsentierte Werner Spät wie so oft seine medialen Erinnerungen an die letzte Saison und die vergangenen Erfolge der Sindelfinger Leichtathleten.

erstellt von Dieter