4 Sindelfinger mit neuer Bestleistung
  07.10.2015 •     Pressemitteilung

Traditioneller Saisonabschluss in der Schüler-Leichtathletik ist seit über 20 Jahren der Vergleichskampf der Kreise Böblingen, Ostalb und Göppingen. Doch wohl selten zuvor gab es im Vorfeld soviele Änderungen.

Zunächst musste der ursprünglich vorgesehene Austragungsort Dagersheim passen, da der Umbau des Waldstadions noch nicht abgeschlossen ist. Hier sprang Dieter Locher, Veranstaltungschef des VfL Sindelfingen ein und durfte sich dann auch gleich auf eine deutlich erhöhte Teilnehmerzahl einstellen, da sich zusätzlich die Kreise Calw, Freudenstadt und Pforzheim, zuletzt mit eigenem Vergleichskampf, der Veranstaltung anschlossen. Natürlich war es auch ein Grosskampftag für Bernd Kammholz, den Kreisschülerwart des Kreises Böblingen und die Vereinstrainer, welche auch noch während der Veranstaltung umstellen mussten und neue Lösungen für das Team finden. Dennoch zog der Titelverteidiger Kreis Göppingen bis zur Halbzeit über 30 Punkte weg, auch wenn es viele ansprechende Leistungen der Kreisathleten gab. So konnten bei den W12 die VfL-Athletinnen Sophia Stähle und Janine Girmond Ihre Disziplinen gewinnen, Stähle siegte über 60m Hürden in 10,92 sek., Girmond stiess die Kugel auf 7,15m und legte mit 22,29m im Speerwurf noch einen 2. Platz nach. Julia Zerbe vom SV Böblingen konnte sowohl über 75m mit 10,50 sek. als auch mit 4,32m im Weitsprung jeweils 2. werden. Auch Pia Kohler konnte bei den W13 zwei 2. Plätze einheimsen, in persönlicher Bestleistung von 11,00 sek. absolvierte Sie die 60m Hürden und die 75m lief Sie in 10,58 sek. Bei den M12 war der fleissigste Punktesammler für den Kreis insgesamt am Start, Timo Schnermann vom SV Nufringen holte 7 Punkte für den Sieg im Hochsprung mit 1,36m und noch zweimal 5 Punkte für Rang 2 im Weitsprung mit 4,63m und über 75m in 10,80 sek. Ebenfalls 7 Punkte im Speerwurf holte Ole Schittenhelm von der Spvgg Holzgerlingen mit 27,21m. Starker Auftritt von Axel Walther vom VfL, der in seinem ersten 60m Hürdenlauf überhaupt nach 11,10 sek. auf den zweiten Rang lief. Bei den M13 zeigte VfL-Athlet Benjamin Fischer eine starke Leistung, seine 9,94 sek. waren nicht zu toppen, sein Trainingspartner Valentin Specht durfte sich nach 10,23 sek. über den Sieg über 60m Hürden freuen. Paul Specht wurde 2. im Speerwurf mit 34,10m, derselbe Platz für Axel Walz vom TSV Dagersheim beim Weitsprung mit 4,79m. Sein Vereinskamerad Luca Jacob konnte bei den M14 überzeugen, auch er mit der höchsten Punktzahl des Kreises. Seine 1,52m im Hochsprung waren nicht zu schlagen, 12,87 sek. über 80m Hürden und 30,88m im Speerwurf reichten jeweils für den 2. Platz. Bei den M15 konnten die Werfer punkten, Höchstpunktzahl jeweils für Lars Böttinger vom VfL Sindelfingen für 33,07m im Diskuswurf und Kevin Pina Wilhelm vom SV Renningen für 13,79m im Kugelstossen, Tom Weinhardt vom SV Böblingen wurde 2. im Speerwurf mit 41,70m. Bei den U16 Mädchen blieb es zunächst bei nur einem Sieg, VfL-W14-Starterin Susanne Ernst holte ihn mit 1,44m im Hochsprung. Julia Pusskeiler vom TSV Dagersheim konnte in 13,52 sek. noch auf Rang 2 bei den 80m Hürden laufen. Doch die Stärken des Kreises Böblingen zeigten sich hinten heraus, ganz kampflos wollte man als Gastgeber den Göppingern den Pokal nicht überlassen. Die Mittelstrecke war fest in Böblinger Hand, von 8 Einzelläufen über 800m konnten 4 gewonnen werden. Den Anfang machte Kim Bödi vom VfL, die bei den W14 2,25,59min. vorlegte. Leonie Horntrich vom SV Nufringen siegte bei den W15 in 2,34,34min. Bei den 13-jährigen konnten die Sindelfinger wieder voll punkten, Pia Kohler benötigte 2,42,53min., auch Sie somit mit 17 Zählern die höchste Punktzahl des Kreises, und Paul Specht lief zur neuen persönlichen Bestleistung von 2,20,77min. Entscheiden sollten die Staffeln. Leider verpatzte die männliche U16 Staffel einen Wechsel und wurde disqualifiziert. Besser machten es die Mädchen mit Kim Bödi und Susanne Ernst vom VfL, Katharina Gruber vom SV Böblingen und Anna Sarnowski vom SV Nufringen, die nach starkem Endspurt den zweiten Platz in 52,76 sek. sicherte. Ebenfalls 2. wurden die Mädchen U14, hier lief Anne Thielmann von der Spvgg Holzgerlingen an, es folgten Darja Halawani, Sophia Stähle und Pia Kohler vom VfL, die Uhr blieb bei 41,55 sek. stehen. Eine neue Bestleistung stellte die VfL-Staffel in der Besetzung Benjamin Fischer, Valentin Specht, Paul Specht und Julian Seeger auf, nach starken 39,37 sek. gelang Ihnen ein klarer Sieg. Doch auch dieser Endspurt konnte nicht verhindern, dass der Kreis Böblingen sich knapp geschlagen geben musste. Die Endabrechnung sah den Kreis Göppingen vorne mit 312 Punkten vor Böblingen mit 299 Punkten und der Ostalb mit 277,5 Punkten.

erstellt von SZ/BZ