16 Medaillen für Blau-Weiß
  24.06.2015 •     Pressemitteilung

Die Sindelfinger Leichtathleten sammelten bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Senioren fleißig Medaillen. Am Ende durften sich die Blau-Weißen über zehn Siege und jeweils sechs zweite und dritte Plätze freuen.

Margot Bernhard war in zwei Wurfdisziplinen der Altersklasse W70 am Start. Sie schaffte es zum Meistertitel im Kugelstoßen mit 6,42 Metern. Silber gab es für Bernhard im Diskuswurf mit 14,76 Metern.

Vielseitig unterwegs war das Ehepaar Grißmer. Sabine Grißmer war gleich in der Altersklasse W45 vier Mal am Start. Los ging es mit dem Speerwurf, hier hatte die Sportlerin schon gleich zu Beginn der Meisterschaften Pech. „In der ersten Disziplin hat sich Sabine am Unterarm verletzt und konnte nach dem ersten Wurf nicht mehr richtig abwerfen“ sagt Bernhard Grißmer.

Daher wurden die 25 Meter deutlich verfehlt, dennoch reichte es mit 22,11 Metern auf den Bronzerang. Im Hammerwurf schaffte sie 36,17 Meter und gewann erneut Bronze. Im Diskuswurf wollte nur der letzte Versuch weit fliegen, aber 28,03 Meter reichten für Silber. Außerdem versuchte sich Sabine Grißmer im Dreisprung, 8,44 Meter waren Gold wert.

Bernhard Grißmer erlief sich in der Altersklasse M60 zwei Goldmedaillen über die Lang- und Kurzhürdendistanz. „Über die 100-Meter-Hürden wollte ich eigentlich schneller laufen, habe mir aber selbst im Startblock den falschen Fuß nach vorne gesetzt und kann daher nur von Glück sagen, dass ich überhaupt durchgekommen bin.“

Auch die 300-Meter-Hürden absolvierte er mit Bravour und ging als Sieger aus dem Rennen hervor. Über die 400 Meter landete er in 62,72 Sekunden auf dem Silberrang. Rahel Dengler war in der Altersklasse W45 über die 400- und die 200-Meter-Strecke am Start. Über die Stadionrunde siegte sie mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 65,79 Sekunden. Die 200 Meter musste Dengler vom Start weg alleine laufen, sicherte sich Gold und war mit ihrer Zeit von 29,37 Sekunden nur mäßig zufrieden.

Ernst Litau startete in der M50 über alle drei Sprintdistanzen. Die 400 Meter gewann er in 60,23 Sekunden deutlich, will sich bis zu den Senioren-Weltmeisterschaften in Lyon aber noch deutlich steigern. Über die 200 Meter musste er auf Bahn eins kämpfen und erlief sich in 25,70 Sekunden die Bronzemedaille. Reinhard Michelchen schnappte sich in der Altersklasse M60 über alle Sprintdistanzen die Goldmedaille. Seine Zeiten: 59,96 Sekunden über die 400 Meter, 26,23 Sekunden über die halbe Stadionrunde und 12,89 Sekunden für die 100 Meter.

erstellt von szbz.de